Archive for the 'Regionalbüro' Category

Piraten kritisieren Referentenentwurf zu medizinischem Cannabis

Samstag, Juni 18th, 2016

In einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung kritisiert die Piratenpartei den Referentenentwurf des Gesundheitsministerium zu medizinischem Cannabis. Die geplante Reform soll mehr Patienten den Zugang zu Cannabis als Medizin ermöglichen und die längst überfällige Kostenübernahme durch die Krankenkassen regeln. Außerdem soll das benötigte Cannabis unter Aufsicht einer zu gründenden Cannabisagentur in Deutschland angebaut werden. Der Entwurf sei „ein Schnellschuss vom Team „Gröhe-Mortler“, der zu Lasten der leidenden Patienten geht und letztlich den Anbau einer alten Heilpflanze verhindern soll, die ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur war und ist.“

Die Piraten kritisieren unter anderem, dass den Krankenkassen die Entscheidung überlassen werden soll, in welchem Fall mit Cannabis behandelt und die Finanzierung übernommen wird. Die Pläne seien als ein „Anbauverhinderungsgesetz“ zu verstehen. Außerdem werde im vorliegenden Gesetzentwurf die Artenvielfalt der Pflanze „völlig außer acht gelassen, obwohl bekannt ist, dass unterschiedliche Sorten individuelle Linderung oder Heilung bewirken.“ Die Partei fordert, dass sowohl der Anbau als auch der Konsum von Cannabis so reglementiert werden soll, „dass eine kontrollierte Selbstversorgung und der Umgang selbstverständlich werden“.

Andreas Vivarelli, Themenbeauftragter für Drogen- und Suchtpolitik der Piratenpartei Deutschland fasste zusammen: „Die PIRATEN sprechen sich ganz klar und entschieden gegen dieses unsinnige „Anbauverhinderungsgesetz“ aus und fordern eine moderne, am Menschen und seinen Therapiebedürfnissen ausgerichtete Cannabis-Politik.“ Das gehe auch anders. Das Fazit Vivarellis zu dem Entwurf: „Bitte entsorgen, liebe Bundesregierung, das hilft niemandem.“

Grüne Hilfe Bayern bietet wieder eine Sprechstunde an

Sonntag, März 20th, 2016

Am 9. April von 14.00 – 16.00 Uhr ist Katharina Walter wieder für Euch da, um Fragen um die herrschende Rechtsprechung, der medizinischen Lage und Anwaltskontakten zu beantworten.
Eine Welt Haus, Schwanthalerstraße 80, 80336 München, Raum 110.

Grüne Hilfe begrüßt Regionalbüro Bayern

Montag, November 2nd, 2015

Es gibt wieder ein Regionalbüro der Grünen Hilfe in Bayern. Es wird gemacht von Katharina, bekannt vom Hanftag München. Das Grüne Hilfe Netzwerk bietet seit über 20 Jahren kostenfreie Rechtstipps und Hilfe bei Cannabisfällen. Alle Mitarbeiter des Netzwerks arbeiten ehrenamtlich und somit ist die Grüne Hilfe immer auf eure Unterstützung angewiesen! Ihr könnt uns auf viele Art und Weisen unterstützen, nimmt dafür Kontakt mit uns auf.

Willkommen liebe Katharina, wir freuen uns sehr ein weiteres Büro in der Grünen Hilfe e.V. begrüßen zu können, Du wirst uns mit Deinem Fachwissen bereichern und eine Lücke im Süden der Republik schließen. Danke für Deine Mitarbeit.

In eigner Sache: Regionalbüro BW mit neuer Telefonnummer

Donnerstag, Mai 7th, 2015

Ich bin ab sofort  unter: 0176 28080657 zu erreichen.

Da ich nur anonyme Pre-Paid Karten nutze und seit 1 Jahr nicht telefoniert habe, wurde die Nummer vom Provider gesperrt.

Sorry falls Ihr mich nicht erreichen konntet, ich habe es erst jetzt gemerkt, da seid 3 Tagen keine Anrufe kamen.

GH Hessen derzeit nur per Telefon zu erreichbar

Dienstag, November 5th, 2013

Das Büro der GH Hessen ist momentan nicht per e-Mail erreichbar, entsprechende Anfragen können nur telefonisch abgeklärt werden. Wir melden uns zurück, wenn die Computerprobleme geklärt sind. Dies wird sich allerdings geschätzt  zwei Wochen hinziehen… grüße JoB

Regionalbüro Baden-Würtemberg jetzt auch via Skype erreichbar

Donnerstag, November 22nd, 2012

Da das Regionalbüro Baden-Würtemberg zahlreiche Anfragen erreichten, dass die Handynummer schwer zu erreichen sei, bietet Stefan jetzt auch Skype an: grünehilfe BW@skype.

Hanfdemo Köln am 8. September 2012 ab Rudolfplatz

Donnerstag, September 6th, 2012

Die Grüne Hilfe lädt ein zur Hanfdemo in Köln am 8. September 2012 ab Rudolfplatz:
Die Versammlung setzt sich für die Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel ein. Sie steht unter dem Motto „Kundgebung zur Legalisierung von Cannabis als Medizin“.

Grafik Banner Hanf Demo in Köln 8.9.2012

Start: Heumarkt Köln
Uhrzeit: Treffpunkt 12.30 Uhr, dann Umzug und Kundgebung bis ca.20.30 Uhr
Start: Rudolfplatz
Route: Mittelstraße -> Neumarkt -> Hahnenstraße -> Aachenerstraße -> Brabanterstraße -> Maastrichterstraße -> Ehrenstraße -> Breiestraße ->
Richmondstraße -> An der alten Post -> Krebsgasse -> Neven-Dumont-Straße

Zwischenkundgebung: Appellhofplatz

Burgmauer -> Komödienstraße -> Trankgasse -> Am Domhof -> Am Hof -> Unter Goldschmied -> Quartermarkt -> Güzenichstraße

Abschlusskundgebung: Heumarkt

Kundgebung zur Legalisierung von Cannabis als Medizin

Mittel zur politischen Meinungsbildung:

Ein LKW 18 Tonnen der auch als Rednderpult und Bühne dient
sieben Pavillions an welchem drogenpolitische Infos einsehbar sind
Fahnen Banner Transparente der Kundgebung

Redner

Es werden sprechen:

  • Eröffnung der Kundgebung durch Oliver Kaupat und Lars Scheimann und Jost Leßmann
  • Günter Weiglein (Cannabispatient)
  • Robert Brungert (Journalist /Erdenbürger)
  • Stefan Gutstein (Cannabispatient)

Demonstartionsbeginn, bei Zwischenkundgebung Appellhofplatz folgende Redner:

  • Redebeitrag der GRÜNEN
  • Birgit Scheimann (Krankenschwester)
  • Marcel Knust (Cannabispatient)
  • Schmiddi (Cannabis Colonia e.V.)

Ankunft Heumarkt:

  • Musik: Doc Tiger
  • Doktor Franjo Grotenhermen IACM (Internationale Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin)
  • Peter Heumann (LINKSPARTEI)
  • Nico Wagner UFCM
  • Musik: Dirty but Harry
  • Lars Scheimann (Doktor Hanf)
  • Georg Wurth DHV (Deutscher Hanfverband)
  • Musik: DJ Werd
  • Jost Leßmann (Grüne Hilfe e.V.)
  • Speakers Corner (wer watt sagen will der kommt auf die Bühne)
  • Musik: Crossplane
  • Oliver Kaupat und Jost Leßmann beenden die Veranstaltung

Änderungen vorbehalten!

Grüne Hilfe Thüringen im Urlaub: Bis 25. August

Dienstag, August 14th, 2012

Das Bundesverbandsbüro der Grünen Hilfe in Thüringen ist bis zum 25. August unbesetzt. Bitte wende dich an ein anderes Büro der Grünen Hilfe!

Die DAPD Nachrichtenagentur und ihre Abmahnlakaien

Dienstag, Juni 5th, 2012

..haben die Hanfplantage.de wegen Artikeln, die vor 10 Jahren geschrieben – und dann hier vergessen – wurden abgemahnt. Innerhalb dieser 10 Jahre war der Artikel nicht verlinkt, aber wohl über Google findbar. Innerhalb der 10 Jahre haben sich auch die Copyright-Gesetze geändert. Wo es damals kein Problem war zu zitieren, ist es nun schon fast Strafbar auch nur den Titel zu verlinken. Unter dem AZ 36a C 179/12 in Hamburg ist ein weiteres ungerechtfertigtes Urteil in Sachen Copyrightverletzung zu finden. Ich erwarte Gerichtskosten von etwa 500 Euro, wer mir dabei helfen kann, möge sich bei mir melden: info@hanfplantage.de.

Ein eher generelles Projekt gegen die Abhmahnung von Weblinks findet sich hier: Markus Kompas Klehranlage. Ich habe Ihn mit 20 Euro unterstützt:

Liebe Leser, nervt euch die Pressekammer Hamburg mit ihren Urteilen über Forenhaftung? Mit ihrer “Störerhaftung”, von der die Abmahnindustrie lebt? Sucht ihr eine Gelegenheit, da mal Sand ins Getriebe zu streuen (aber ihr sucht sie nicht dringend genug, um euch absichtlich einer Klage dort auszusetzen)? Vielleicht habt ihr die Lage grob verstanden, aber habt noch nicht gehört, dass einer der besonders auffälligen Richter des LG Hamburg jetzt zum OLG Hamburg befördert wurde, und damit nicht mehr damit zu rechnen ist, dass man LG-Fehlurteile durch Berufung weggekriegt — jetzt muss man jedes Mal bis zum BGH gehen.

Wie dem auch sei, für alle diese Fälle habe ich für euch eine gute Gelegenheit: Heldenhaft hat sich Markus Kompa in die Bresche geworfen und eine Klage eines “Krebsarztes” eingefangen, der selbstverständlich vor dem LG Hamburg klagt, wo auch sonst. Es geht um einen Youtube-Link, den Kompa gesetzt hat, und das Video ist eine ZDF-Dokumentar-Produktion, deren Inhalt der “Krebsarzt” anficht. Dafür soll jetzt Kompa in Anspruch genommen werden. Es geht also mal wieder um Linkhaftung, und das LG Hamburg hat (wie zu befürchten stand) vorläufig zu Gunsten des “Krebsarztes” entschieden. Jetzt sammelt Kompa Geld für die nächsten Instanzen. via Fefes Blog

Steffen Geyer schrieb:Und wieder muss ich euch bitten, über Spenden nachzudenken. Diesmal braucht Martin Aus Berlin eure Hilfe http://www.hanfplantage.de/dapd-nachrichtenagentur-ihre-abmahnlakaien-05-06-2012

Bitte unterstüzt Martin Aus Berlin egal mit welcher Summe, wir als Grüne Hilfe e.V. werden unser langjähriges Mitglied und Regionalbürobetreiber aus Berlin nach Kräften auch unterstützen.
4184620863 bei 10050000 berliner spasskasse
martin steldinger mein name

„Viel Rauch um Nichts – Was tun mit Cannabis?“

Montag, März 26th, 2012

Podiumsdiskussion zum Thema
Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel

Info Grafik zur Veranstaltung in GöttingenIn Deutschland leben mehr als 17 Millionen Menschen die bereits Erfahrungen mit Cannabis gesammelt haben. Mindestens vier Millionen Deutsche griffen im vergangenen Jahr zu Joint & Co. – Konsumenten der jahrtausendealten Genussmittels findet man in allen Schichten, Altersgruppen, Berufen, Regionen. Dennoch erwecken Politik und Medien meist den Eindruck, Hanffreunde seien eine Randerscheinungen durchweg träge, behandlungsbedürftig, süchtig…

Die Cannabiskultour informiert über das Potential der Pflanze Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel. Sie will Nutzhanfprodukte und ihre Produzenten öffentlichkeitswirksam unterstützen, auf die Nöte der Cannabispatienten hinweisen und für eine Legalisierung der Rauschmittel Haschisch
und Marihuana werben.

Darüber diskutieren am 01.06.2012 ab 19.00 Uhr im Roten Zentrum Göttingen, Lange-Geismar-Str. 2, 37073 Göttingen:

Steffen Geyer, Hanfaktivist aus Berlin und Initiator der Cannabiskultour
Thomas Schneider, 1. Vorsitzender der Grünen Hilfe e.V.
Markus Cronjäger, Rechtsanwalt aus Berlin
Gunter Weiglein, Cannabispatient
Frank Tempel, Drogenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion die Linke
Patrick Humke, Gesundheitspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion die Linke

Ausrichter der Veranstaltung ist die Grüne Hilfe e.V.