Archive for the 'Pressemitteilungen' Category

Veranstaltung: Den Cannabis-Markt regulieren, legale Abgabemodelle – jetzt!

Montag, Dezember 23rd, 2013

Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 2. Januar 2014, 20 Uhr, Euskirchen, Bischofstrasse 11, Nähcafe 70er – vom „art eifel e.V.“ (u.a.) in Zusammenarbeit dielinke. euskirchen.
Jo Biermanski, Sprecher der Cannabis-Initiative „Grüne Hilfe Hessen“ und der „linken Landesarbeitsgemeinschaft Drogenpolitik Hessen“ hat als Referent zum Thema Drogenpolitik zugesagt.
Im Einführungsreferat wird er zu internationalen Entwicklungen, legalen Abgabemodellen, Chancen der Drogen Entkriminalisierung informieren.

Er fordert „legale Cannabis Abgabemodelle – jetzt“ als Einstieg in moderne und humane Drogenpolitik.

In der anschließenden offenen Diskussionsrunde können drogenpolitische Positionen diskutiert und allgemeine Fragen rund
um das Thema Drogen / Drogenpolitik erörtert werden.

Bei der Veranstaltung werden am „Grüne Hilfe Infostand“ auch entsprechende Infomaterialien angeboten.
(mehr …)

Das Grüne Hilfe Netzwerk hat jetzt einen eigenen Youtubechannel

Freitag, November 22nd, 2013

Unter http://www.youtube.com/gruenehilfe findet Ihr in Zukunft kleine Videos über die Arbeit der Grünen Hilfe.

Eine Veranstaltung mit Vorbildcharakter

Montag, November 18th, 2013

Die Grüne Hilfe war am 14.11.2013 zu einer Podiumsdiskussion in Holzgerlingen eingeladen um über das Thema „Weiche Drogen – Hartes Thema?“ zu diskutieren. Das Podium war breit aufgestellt was einen wirklichen Dialog zu ließ.

Uwe Zehr, Leiter des Suchthilfezentrums begann mit einer kurzen Analyse über die Gefährlichkeit von Cannabis und über die Abhängigkeitsfaktoren sowie der Theorie der Einstiegsdroge. Er veranschaulichte deutlich, das die Mär der Einstiegsdroge längst überholt ist und wenn dann meist Alkohol und oder Nikotin als Einstiegsdroge bezeichnet werden kann. Die Abhängigkeitsfaktoren schätze er aus seiner Praxis als gering an, wobei der psychische Aspekt nicht außer acht gelassen wurde. Den Konsum in der Wachstumsphase könne er nicht befürworten, da waren sich auch alle Gäste auf dem Podium einig.

Ralf Single von der Kriminalprävention der Polizei stellte die stark erhöhten Zahlen vom Konsum im Straßenverkehr in den Mittelpunkt, wobei Jost Leßmann von der Grünen Hilfe dabei gleich anmerkte, dass die erhöhten Zahlen an den vermehrten Kontrollen liege und damit nicht bewiesen sei, dass der Konsum tatsächlich angestiegen sei.

Alexander Voigt, Jugendhausleiter, stellte in den Mittelpunkt, dass er zwar gegen eine Legalisierung von Cannabis sei, er aber nicht verstehe, wieso Menschen den Führerschein verlören, wenn Sie mal am Wochenende keinen Alkohol sondern einen Joint rauchten, die Ungleichbehandlung müsste beendet werden.

Jost Leßmann stellte zunächst die Arbeit der Grünen Hilfe e.V. vor und ging dann auf die Führerscheinproblematik ein. Er forderte die Abschaffung des passiven Wertes und die Erhöhung des aktiven Wertes, damit Gelegenheitskonsumenten endlich eine Gleichbehandlung erfahren. Im weiteren äußerte er völliges Unverständnis wie mit Menschen umgegangen wird, die Cannabis als Medizin bräuchten, es sei eine Schande, dass den Menschen die Medizin vorenthalten wird und wenn Sie den langen Weg der Ausnahmegenehmigung durchgingen sind, dann die Medizin völlig überteuert in der Apotheke beziehen müssten. Er forderte die sofortige Möglichkeit des Selbstanbaus und einen menschenwürdigen Umgang mit Cannabispatienten..

Es folgte einer sehr angeregten, teils kontroversen aber auch in Teilen übereinstimmenden Diskussion mit viel Publikumbeteiligung. Einen großen Teil der Diskussion drehte sich um den Punkt, wie könne eine Stigmatisierung von Cannabiskonsumenten entgegengetreten werden und wie kann man es erreichen das in der Prävention mehr gesellschaftlichen Schichten zusammen kommen können. Es gab keine Patentrezepte, dennoch betonten alle, dass eine solche Veranstaltung, gerade durch das breite Podium, ein Teil sein kann. Die Politik ist gefordert die Gesetzte an der Wirklichkeit auszurichten und sich dem Thema anzunehmen, um die massenhafte Kriminalisierung endlich einzudämmen im Führerscheinrecht.

Arnstadt den 15.11.2013
Jost Leßmann
Bundesvorstand Grüne Hilfe e.V.

Dampfparade in spe Köln 08.September 2012

Samstag, September 8th, 2012

Nachdem die Dampfparade 2012 in Köln abgesagt wurde, gelang es doch noch eine Demo auf die Beine zu stellen. Kurzerhand ist die Grüne Hilfe e.V. eingesprungen und hat eine Hanfdemo für die Legalisierung von medizinischen Hanf in Köln angemeldet.

Es ging gegen 13.00 am Rudolfplatz, in Köln los mit netter Musik von DJ Werd, sodann eröffneten Jost Leßmann (Grüne Hilfe) und Lars Scheimann (Cannabis Patient), gemeinsam mit dem Cannabis Colonia e.V. die Demonstration. Alle Redner/innen hier in der ersten Pressemitteilung zu nennen würde zu weit führen, im folgenden schilderten Cannabispatenten, die in großer Zahl gekommen waren, warum Sie für eine Legalisierung ihrer Medizin eintreten und die tagtägliche Diskriminierung schon lange satt haben. Gerade die finanzielle Problematik der fehlenden Kostenübernahme durch die Krankenkassen von medizinischem Cannabis und Cannabinoidhaltigen Medikamenten, wie beispielsweise Dronabinol oder das kürzlich erst zugelassene Sativex verusacht bei einer Vielzahl der betreffenden Patienten Existensängste, ist somit untragbar, und wurde dementsprechend thematisiert.

Sehr anschaulich konnten die 150 Demonstranten miterleben, wie schwer das Leben der Cannabispatienten ist und wie beschäment
es ist, dass Menschen die durch Krankheiten gezeichnet sind nicht die Möglichkeit haben Hanf als Medizin zu bekommen.

Es gibt viel mehr als die um die 80 Cannabispatienten denen Cannabis helfen würde.

Bei der Zwischenkundgebung folge ein super Rap Auftritt von Marcel Knust der sein neues Lied vorstellte. Es ging weiter langsam zum Heumarkt wo die Abschlußkundgebung stattfand. Es folgte ein zweieinhalbstündiges Programm mit Reden wie z Bsp. von Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband, Gabriele Gebhardt von der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin und immer wieder Musik mit einem meiner Höhepunkte dem Liedermacher Selassikai, ein tollen Nachmittag und damit die Dampfparade in Spe 2012 in Köln ging damit zuende. Zu erwähnen ist noch, dass die Polizei einfach relaxed und freundlich war, damit passte es zum Bild der Demonstration.
Es wird weiter gehen, seien wir gespannt was die Kölner und der Pott nächstes Jahr veranstalten.

jost leßmann
Bundesvorstand Grüne Hilfe e.V.

Redenausschnitt

Hanfdemo Köln am 8. September 2012 ab Rudolfplatz

Donnerstag, September 6th, 2012

Die Grüne Hilfe lädt ein zur Hanfdemo in Köln am 8. September 2012 ab Rudolfplatz:
Die Versammlung setzt sich für die Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel ein. Sie steht unter dem Motto „Kundgebung zur Legalisierung von Cannabis als Medizin“.

Grafik Banner Hanf Demo in Köln 8.9.2012

Start: Heumarkt Köln
Uhrzeit: Treffpunkt 12.30 Uhr, dann Umzug und Kundgebung bis ca.20.30 Uhr
Start: Rudolfplatz
Route: Mittelstraße -> Neumarkt -> Hahnenstraße -> Aachenerstraße -> Brabanterstraße -> Maastrichterstraße -> Ehrenstraße -> Breiestraße ->
Richmondstraße -> An der alten Post -> Krebsgasse -> Neven-Dumont-Straße

Zwischenkundgebung: Appellhofplatz

Burgmauer -> Komödienstraße -> Trankgasse -> Am Domhof -> Am Hof -> Unter Goldschmied -> Quartermarkt -> Güzenichstraße

Abschlusskundgebung: Heumarkt

Kundgebung zur Legalisierung von Cannabis als Medizin

Mittel zur politischen Meinungsbildung:

Ein LKW 18 Tonnen der auch als Rednderpult und Bühne dient
sieben Pavillions an welchem drogenpolitische Infos einsehbar sind
Fahnen Banner Transparente der Kundgebung

Redner

Es werden sprechen:

  • Eröffnung der Kundgebung durch Oliver Kaupat und Lars Scheimann und Jost Leßmann
  • Günter Weiglein (Cannabispatient)
  • Robert Brungert (Journalist /Erdenbürger)
  • Stefan Gutstein (Cannabispatient)

Demonstartionsbeginn, bei Zwischenkundgebung Appellhofplatz folgende Redner:

  • Redebeitrag der GRÜNEN
  • Birgit Scheimann (Krankenschwester)
  • Marcel Knust (Cannabispatient)
  • Schmiddi (Cannabis Colonia e.V.)

Ankunft Heumarkt:

  • Musik: Doc Tiger
  • Doktor Franjo Grotenhermen IACM (Internationale Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin)
  • Peter Heumann (LINKSPARTEI)
  • Nico Wagner UFCM
  • Musik: Dirty but Harry
  • Lars Scheimann (Doktor Hanf)
  • Georg Wurth DHV (Deutscher Hanfverband)
  • Musik: DJ Werd
  • Jost Leßmann (Grüne Hilfe e.V.)
  • Speakers Corner (wer watt sagen will der kommt auf die Bühne)
  • Musik: Crossplane
  • Oliver Kaupat und Jost Leßmann beenden die Veranstaltung

Änderungen vorbehalten!