Archive for the 'Information' Category

Sind Nutzhanf-/CBD- Blüten legal?

Montag, Juli 5th, 2021

CBD-Blüten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das Angebot ist groß und vielfältig. Aber ist der Umgang mit ihnen auch erlaubt?

Der Bundesgerichthof hat mit Urteil vom 24.03.2021 (6 StR 240/20) entschieden, dass auch Nutzhanfprodukte nach Anlage I zu § 1 Abs. 1 BtMG als nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel  einzustufen sind. Ob sich die Produkte zum Konsum oder zum Berauschen eignen, spiele dabei keine Rolle. Auch käme die Ausnahmeregelung b zur Position „Cannabis“ der Anlage I zum BtMG nicht zur Anwendung. Der BGH hat zwar ausgeführt, dass sie auch greifen kann, wenn der Endabnehmer keine gewerblichen Zwecke verfolgt, jedoch bestehe die Möglichkeit beim Verzehr von aus Nutzhanf hergestelltem Gebäck einen Rausch zu erzeugen, was wiederum der Anwendung der Ausnahmevorschrift entgegen steht.

Davon ausgehend wäre der Umgang mit derartigen Produkten strafbar. Entscheidend für eine Strafbarkeit ist jedoch, dass die Erwerber bzw. die gewerblichen Verkäufer wussten bzw. hätten erkennen können, dass der Verzehr von aus Nutzhanf gewonnenem Gebäck einen Rausch erzeugen kann.

Gehen die Betroffen also davon aus, dass ein Rausch mit den erworbenen Erzeugnissen nicht erzielt werden kann, so hätten sie die Rauschmitteleigenschaft nicht erkannt und eine Verurteilung wegen einer Vorsatztat würden ausscheiden.

Fällt der Vorsatz weg, bedeutet dies aber nicht, dass die Betroffenen straffrei bleiben. In diesen Fällen werden die Gerichte weiter prüfen, ob nicht eine fahrlässige Begehungsweise gem. § 29 Abs. 4 BtMG in Betracht kommt. Wann diese durch Gerichte angenommen wird, bleibt abzuwarten.

Festzuhalten bleibt daher, dass derjenige, der auf Nummer sicher gehen will, einen Bogen um Nutzhanf bzw. CBD-Blüten machen sollte, bis abschließend gerichtlich geklärt ist, wann von einem legalen Umgang mit diesen Produkten auszugehen ist.

Die Grüne Hilfe unterstützt den Spendenaufruf von Hanf-Zeit

Mittwoch, März 31st, 2021

Am 24. März wurde der Laden von Hanf-Zeit in Steinheim durchsucht und sämtliche Rohstoffe, Lebensmittel und CBD Produkte von Hanf-Zeit sowie Endoxo beschlagnahmt.

Ein Großaufgebot der Polizei rückten mit 2 LKW an, um den gesamten Vorrat an Nutzhanf abzutransportieren. Dies ist ein erneuter völlig unverhältnismäßige Einsatz gegen die Hanfbranche, der leider in den letzten Jahren nicht der einzige ist. Eine lange Liste von Hausdurchsuchungen gab es in den vergangenen Jahren bundesweit.

Bianca und Stefan sind Hanfpioniere der ersten Stunde, seit über 20 Jahren setzen sie sich für die Legalisierung von Hanf ein und sind Vorreiter in Deutschland von Anbau und Verarbeitung von Hanf. Bitte unterstützt mit einer kleinen Spende für Anwaltskosten Bianca und Stefan von Hanf-Zeit!

Der IBAN lautet DE78 4725 1550 0006 5951 77

Inhaber: Stefan Nölker-Wunderwald

Das Konto trägt den Zusatztext „Spendenkonto“

Kontaktsuche von Joachim Rupprecht (JVA Schwalmstadt)

Dienstag, Januar 19th, 2021

Inhaftierter Cannabisdealer sucht weiblichen (Brief-) Kontakt

Schwalmstadt/ Hessen. Cannabisdealer in Sicherungsverwahrung in der JVA Schwalmstadt möchte der Einsamkeit entkommen: Suche Frau ab 45 Jahre, bin nicht schön aber interessant. 176cm, 83 Kg; kurze graue Haare. Schwimme gerne, liebe die Natur und Tiere, fahre gern Moped. Wenn Du Dich angesprochen fühlst, schreib mir und lass uns schauen, wohin die Reise geht.
Bitte beachten die Post wird geöffnet und gelesen! Joachim Rupprecht, Paradeplatz 5, 34613 Schwalmstadt.

Regionalbüro NRW zzt nicht erreichbar

Donnerstag, Mai 14th, 2020

Das Regionalbüro NRW ist zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht telefonisch erreichbar. Bitte wende dich an ein anderes Regionalbüro der Grünen Hilfe.

13./14.April: Skill sharing im Hambacher Forst mit Grüner Hilfe und Highzung!

Donnerstag, April 4th, 2019

13./14.April Skill sharing im Hambacher Forst – 13.April Konzert mit Highzung 14.April Diskussion zur Drogen-Politk

Meschenich. Nachdem Highzung mit Sänger Jo Bekiffski (Grüne Hilfe Hessen) am kältesten Samstag im Januar’19 bereits solidarisch und erfolgreich im Hambacher Forst eingeheizt hat,
wird Highzung nun am Samstag, den 13.April ab ca. 20 Uhr auf der Hüttendorf-Wiese bei Meschenich solidarisch erneut polit-hanf-punk-rocken…

Support wird noch gesucht (ist ein Soli-Konzert, alle Bands spielen aus Solidarität ohne Gage)
Interessierte Band kann sich melden zur Rücksprache bei Jo, Fon: 06631-708224

Am Sonntag, den 14.April findet dann gegen Mittag im Rundhaus auf der Hüttendorf-Wiese wieder die drogenpolitische Diskussionsrunde mit Jo Biermanski (Grüne Hilfe Hessen) statt.

comet zahlreich!

 

Falls ihr Highzung nicht kennt und noch nie was vom legendären „Schlachtrufe THC“-Sampler gehört habt:

Highzung – Haschrebell’n: