Nachweiszeiten von THC

Veröffentlicht am 29. Mai 2012
Diesen Artikel drucken

THC nimmt unter den Betäubungsmitteln eine Sonderstellung ein, da es als  sehr lange nachgewiesen werden kann. Da der bloße Konsum an sich keine Straftat darstellt, finden diesbezügliche Untersuchungen in der Regel im Rahmen von Fahrtauglichkeitsprüfung, betriebsärtzlichen Untersuchung oder bei Verkehrskontrollen statt. Hier einiges zu den besonderen Nachweiszeiten von THC:

Für diese Überprüfungen sind 2 Werte interessant:
1. Der aktive THC-Wert (Delta-9 THC)
2. THC Abbaustoffe (THC-COOH)

Es gibt noch einen dritten Wert der festgestellt wird, dieser findet derzeit aber keine Anwendung und wird daher im Folgenden ignoriert.

Der aktive THC Wert gibt an wie lange der letzte Konsum zurückliegt.  Anhand der Abbaustoffe läßt sich folgern wie häufig jemand konsumiert. Der „passive“ Wert dient hingegen dazu, die Häufigkeit des Konsums zu bestimmen.

Zu den beiden oben genannten Werten gibt es viele widersprüchliche Studien bezüglich der Nachweiszeiten. Das liegt zum einen daran, dass der individuelle Stoffwechsel eine Rolle spielt, zum anderen aber auch, dass die derzeit existierenden Studien von verschiedenen Voraussetzungen bezüglich der Menge und der Stärke des konsumierten Materials ausgehen und diese in der Regel nicht der Lebenspraxis entsprechen.

Für beide Wert gilt auch, dass regelmäßiger Konsum die Werte nach oben beeinflußt, da Reststoffe mitunter gar nicht schnell genug abgebaut werden, bevor ein erneuter Konsum stattfindet und sich die Werte so nach oben „schaukeln“.

Aktiver THC-Wert (Delta-9 THC)

Anhand dieses Wertes wird bestimmt, ob der Verkehrsteilnehmer die Fähigkeit besitzt, zwischen der Teilnahme am Straßenverkehr und Konsum zu trennen kann. Liegt dieser Wert über 1,0 ng/ml so geht man davon aus, dass diese Fähigkeit nicht vorhanden ist. Darüber hinaus begeht man eine Ortungswidrigkeit, die sogenannte „Drogenfahrt“. Obwohl der aktive THC Wert nicht angibt, ob jemand berauscht ist, wird seitens der Behörden so getan.

Bei regelmäßigem Konsum, konnte in Studien noch nach mehr als 72h nach dem letzten Konsum ein aktiver THC Wert festgestellt werden, der deutlich über den geforderten 1,0 ng/ml liegt. Bei minderstarkem Konsum konnte man in der selben Studie 24h nach dem Konsum kein THC im Blut nachweisen. Diese Diskrepanz erklärt sich, wie angedeutet, vor allem durch unterschiedlich starke Häufigkeit, Mengen und Dosen des Konsums.

THC Abbauprodukte (THC-COOH)

Diese entstehen durch die Metabolisierung des Delta-9 THCs durch den menschlichen Organismus. Die Abbauprodukte sind lipophil und lagern sich daher im Körperfett ab.
Der Stoffwechsel führt dann wiederum dazu, daß auch diese Stoffe aus dem Körperfett abgebaut werden. Letzlich werden die Abbauprodukte dann über das Urin ausgeschieden.

Bei bei den Abbauprodukten baut sich bei regelmäßigen Konsumenten ein THC-COOH Polster im Körperfett auf, welches bis zu 3 Monate lang im Blut oder Urin nachgewiesen werden kann, da eine kontinuierliche Abgabe erfolgt.

Insbesondere bei diesem Wert spielt die körperliche Konstitution und der individuelle Stoffwechsel eine große Rolle. So sind Fälle bekannt, wo auch nach 3 Monaten Abstinenz THC Konsum nachgewiesen werden konnte. Auch Umstellungen des Stoffwechsels, wie z.B. durch eine Diät, führten schon dazu, daß nach mehr als dreimonatiger Abstinenz plötzlich wieder positive Testergebnisse auftauchten.

Die Angaben der existierenden Studien gehen daher weit auseinander, auch deshalb weil dieser Themenkomplex bis dato nicht hinreichend erforscht ist.

Bei  gelegentlichem Konsum liegt die Nachweisbarkeit bei ein paar Tagen oder ein paar Wochen.

Bei einmaligem (erstmaligem) Konsum konnte in Studien eine Nachweisbarkeit der Abbauprodukte von 7-14 Tagen festgestellt werden.

Aus oben genannten Gründen, können wir keine Empfehlung geben, wie lange jemand nach dem Konsum sein Auto stehen zu lassen hat, um trotz eindeutiger Nüchternheit Ärger zu vermeiden.

Pauschal kann man in etwa sagen, daß sporadische Kiffer nach ca. einem Monat sauber sind, aber das ist auch nur ein ungenauer Erfahrungswert. Einmalkonsumenten brauchen deutlich weniger Zeit. Regelmäßige Konsumenten sollten von 3 Monaten ausgehen, wobei es auch länger dauern kann.

Nachweiszeiten

Aktiver THC-Wert:
je nach Konsumform, Stärke und Häufigkeit von mindestens 24 Stunden bis fünf Tagen

Nachweiszeit der THC Abbauprodukte:
mindestens fünf Tagen bis drei oder mehr Monaten

Labor- oder Schnelltests

Zu Schnelltests ist anzumerken, dass diese nicht genau sind und daher auch keine gerichtliche Verwertbarkeit besitzen. Alle Schnelltests die mir bekannt sind, testen ausschließlich auf THC-COOH – allein aus pragmatischen Gründen: Sie dienen dazu einen begründeten Verdacht zu liefern, aber nicht dazu um zu Entscheiden ob eine Drogenfahrt vorliegt. Schnelltests finden daher nur bei Verkehrskontrollen Anwendung. Niemals bei Untersuchungen des Betriebsarztes oder der Fahrerlaubeisbehörde, da diese jederzeit anfechtbar wären.

Für Labortests spielt es keine Rolle welche Körpersubstanz getestet wird. Diese Tests sind hinreichend genau und lassen sich auch nicht durch die Einnahme von „Mittelchen“ täuschen. Mit der einzigen Einschränkung das direkt nach dem Konsum aktives THC im Blut besser nachzuweisen ist als im Urin. Dieses bezieht sich aber auf einen sehr kurzen Zeitraum und spielt in der Praxis keine Rolle.

Wichtig ist daher: Verlaßt euch nicht auf Angaben, dass ihr nach 24 Stunden wieder Autofahren dürft! Wer dann freiwillig einen Drogentest macht oder zu einer Blutentnahme gezwungen wird, kann jederzeit positiv getestet werden!

Obwohl der Rausch nur maximal 8 Stunden dauert, kann euch die volle Härte des Gesetzes treffen! Informiert euch im Vorfeld, damit Ihr wisst, wie Ihr euch bei einer Kontrolle zu verhalten habt.

761 Responses to “Nachweiszeiten von THC”

  1. xaxaxa Says:

    ich hab mich kaputt gelacht bis ich hier unten mein kommentar abgebe xD…
    jedenfalls , hab ich jetzt auch etwa 1 Jahr brutal hardcore durchgekifft mit etwa 7g bis 15g alle 3-4tage und bin währeddessen mit cleanurin in der mittelkonsole Autogefahren ,wurde auch schon 3 mal in Bayern angehalten (jedoch wurde kein test gemacht) nun bin ich im urlaub 18 tage clean und würde das juffen auch komplett lassen . nur bin ich mir sicher, dass bei mir in der ortschaft (hessen) es zu hundert pro bei der nächsten kontrolle es zu einem test kommt ,wegen dem vorstrafenregister. sollte ich , falls ich angehalten werde , es zu einem bluttest provozieren falls es nicht anders geht oder kann ich noch eine weile mit der fake pisse rumfahren auch wenn ich clean bin ..
    habe nähmlich einen sehr sehr auffälligen BMW und bin südländischer herkunft mit boxerhaarschnitt ..

  2. mre Says:

    ich hab mich kaputt gelacht bis ich hier unten mein kommentar abgebe xD…
    jedenfalls , hab ich jetzt auch etwa 1 Jahr brutal hardcore durchgekifft mit etwa 7g bis 15g alle 3-4tage und bin währeddessen mit cleanurin in der mittelkonsole Autogefahren ,wurde auch schon 3 mal in Bayern angehalten (jedoch wurde kein test gemacht) nun bin ich im urlaub 18 tage clean und würde das juffen auch komplett lassen . nur bin ich mir sicher, dass bei mir in der ortschaft (hessen) es zu hundert pro bei der nächsten kontrolle es zu einem test kommt ,wegen dem vorstrafenregister. sollte ich , falls ich angehalten werde , es zu einem bluttest provozieren falls es nicht anders geht oder kann ich noch eine weile mit der fake pisse rumfahren auch wenn ich clean bin ..
    habe nähmlich einen sehr sehr auffälligen BMW und bin südländischer herkunft mit boxerhaarschnitt ..

  3. halloabi Says:

    ich hab mich kaputt gelacht bis ich hier unten mein kommentar abgebe xD…
    jedenfalls , hab ich jetzt auch etwa 1 Jahr brutal hardcore durchgekifft mit etwa 7g bis 15g alle 3-4tage und bin währeddessen mit cleanurin in der mittelkonsole Autogefahren ,wurde auch schon 3 mal in Bayern angehalten (jedoch wurde kein test gemacht) nun bin ich im urlaub 18 tage clean und würde das juffen auch komplett lassen . nur bin ich mir sicher, dass bei mir in der ortschaft (hessen) es zu hundert pro bei der nächsten kontrolle es zu einem test kommt ,wegen dem vorstrafenregister. sollte ich , falls ich angehalten werde , es zu einem bluttest provozieren falls es nicht anders geht oder kann ich noch eine weile mit der fake pisse rumfahren auch wenn ich clean bin ..
    habe nähmlich einen sehr sehr auffälligen BMW und bin südländischer herkunft mit boxerhaarschnitt ..

  4. Banebi Says:

    Yo ich hab gekiftt und muss drogentest mac hen. Wird der positib sein und wenn ja was kann ich dagegne machen?=??????

  5. KevKev Says:

    Hallo, ich hätte mal eine Frage,
    Ich habe meinen Führerschein verloren, und bin jetzt bei der MPU, kann mit dieser aber noch nicht anfangen, da ich noch verreise und man die ersten 4 Wochen auf Abruf da sein muss. Ich habe den Konsum jetzt schon über einen Monat, ca. 1 1/2 Monate eingestellt und frage mich jetzt ob ich vor Beginn der MPU ( in ca. 3-4 Wochen ) noch ein letztes Mal mit meinen Freunden was rauchen kann. zudem frage ich mich ob ich bei dem MPU Beginn direkt eine Probe abgeben muss oder ob sich das noch ein wenig ziehen kann. War vor den 1 1/2 Monaten Dauerkonsument.

  6. SucheAntwort123 Says:

    Hallöchen
    Hab nach längerer Abstinenz innerhalb von 2 wochen 3 joints geraucht und zwar zwei vorletzten donnerstag und gestern einen nun hab ich erfahren dass ich in 2 Wochen eine UP abgeben muss und frage mich nun ob ich bis dann wieder clean bin?

    Danke für eure Antworten

  7. Niki Says:

    Ich hoffe jemand kann mir helfen ich rauche seit 2 Monaten nix mehr aber bin noch positiv auf thc meine Frage ist kann ich irg wie bewiesen das ich seit 2 Monaten nicht. Mehr rauche und das ich halt nur positiv bin weil ich früher so viel geraucht habe??
    Vielen Dank für eine schnelle Antwort

  8. Araquin Says:

    Aloha ihr Lieben,

    ich möchte hier mal eine Korrektur anraten, da ich selber dazu gezwungen war vor kurzem eine Urinkontrolle bei einem Betriebsarzt zu machen, der mir mitteilte, dass schon einmaliger Konsum bis zu 8 Wochen nachweisbar sein kann!!!
    Dazu sei weiter gesagt, dass Betriebsräte die selben Teststreifen für Urinkontrollen benutzen, wie sie die Polizei auch hat und bei schweren Unfällen einsetzen um die Schuldfrage genau zu klären.

    Mein Dauerkonsum liegt nun weit über ein Jahr zurück und demnach müsste ich theoretisch „clean“ sein, was ich aber defakto nicht war. Ich denke das mein Problem ist, dass ich in der letzten Zeit, insbesondere über den heißen Sommer viel Gewicht verloren habe.

    Für die Allgemeinheit sei aber mal erwähnt, dass auch das Gehirn aus lipophilem Gewebe besteht, ergo da mit unter das meiste THC gelagert wird und auch nach langer Abstinenz abgebaut wird, es also durchaus irrelevant ist, ob die betreffenden Personen schlank sind oder nicht.

    Damit ich allerdings nicht selber ein sogenanntes „großes Gutachten“ (psychatisches Gutachten zur Überprüfung der Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen) in Auftrag geben muss, welches ich schon mal vor etlichen Jahren machen musste, steht bei mir bald eine erneute UK an und solange bin ich nun gezwungen meine erarbeiteten Übrrstunden abzufeiern.

    Was ich damit sagen will, wie schon oben im Artikel erklärt wurde, gibt es keine verlässlichen Angaben dazu, ab wann man als vollständig THC-frei gelten kann.

    …. und am Rande sei noch kurz gesagt, warum die fucking USA als Vorbild nehmen? In Holland ist der Handel zwar NUR geduldet, aber auch da darf man Auto fahren. Immerhin haben diese schon vor über 20 Jahren dazu Studien betrieben, wo Kiffer als ruhige, besonnen und defensive Fahrer bezeichnet wurden. Legalize it!!! Es ist seit fast längst überfällig.

  9. gruenehilfebw Says:

    Danke erstmal für den Input!

    >ich möchte hier mal eine Korrektur anraten, da ich selber dazu gezwungen war vor kurzem eine Urinkontrolle bei einem Betriebsarzt zu machen, der mir mitteilte, dass schon einmaliger Konsum bis zu 8 Wochen nachweisbar sein kann!!!

    Im Artikel auf den Du geantwortet hast, steht drin, dass es bis zu 3 Monaten nachweisbar ist (CooH). Angaben sind natürlich immer vage und nie 100% korrekt.

    >Dazu sei weiter gesagt, dass Betriebsräte die selben Teststreifen für Urinkontrollen benutzen, wie sie die Polizei auch hat und bei schweren Unfällen einsetzen um die Schuldfrage genau zu klären.

    Klar, dass machen die vermutlich immer in der ersten Stufe. Kann aber nur ein Anfangsverdacht für einen Labortest sein. Schnelltests funktionieren wie Schwangerschaftstests und sind überhaupt nicht gerichtlich verwertbar. Hab ich hier schon irgendwo erklärt.

    >Mein Dauerkonsum liegt nun weit über ein Jahr zurück und demnach müsste ich theoretisch „clean“ sein, was ich aber defakto nicht war. Ich denke das mein Problem ist, dass ich in der letzten Zeit, insbesondere über den heißen Sommer viel Gewicht verloren habe.

    Ich kann Dir mit absoluter Gewissheit sagen, dass nach einem Jahr das in der Form nicht möglich ist. Sagt die Wissenschaft.

    Blut und Urin im Gaschromotographen ist mit einem Jahr Abstinenz 100% sauber. Was nicht heißen soll, dass ich Dir nicht glaube. Hatte schon ne Menge „komischer Fälle“.
    Aber auch Laborproben können verunreinigt sein, verwechselt werden (Haare sind noch mal ein eigenes Thema), es ist möglich das Du es irgendwie anders aufgenommen hast – usw.

    Gewichtsverlust kann eine Rolle spielen. Hatte mal so einen ähnlichen Fall. 6 Monate Abstinenz nachzuweisen und die 5. Probe war positiv, weil der auch ca 30 KG verloren hat. Sind aber klare extrem Fälle. Wird aber auch erwähnt.

    Zum Gehirn: Hab von Bio keine Ahnung (Erdkunde und Mathe LK) – aber soviel Fettmasse kann im Gehirn nicht sein. Wenn Du jetzt vorm Drogentest nen Marathon läufts, dann ists sicherlich eher der 5kg „lipohpile“ Bauchspeck, als die 100g fett im Gehirn, die dafür sorgen das CooH wieder messbar in die Blutbahn kommt. Jedenfalls nach meinem GMV Verständnis.

    >Was ich damit sagen will, wie schon oben im Artikel erklärt wurde, gibt es keine verlässlichen Angaben dazu, ab wann man als vollständig THC-frei gelten kann.

    Verbesserungen sind immer willkommen. Aber ich sehe jetzt keine konkreten Vorschläge. Alles was Du anführst steht dort ja schon. Verbesserungen nehme ich aber gerne auf.

  10. Markus Says:

    Ich hab da mal so eine Frage ich muss für die BH einen thc test machen, habe seit 7 Wochen nichts mehr geraucht der schnell test aus der Apotheke zeigt jedoch immer noch posetive an wie lange muss ich noch rechnen das diese Substanz im urin ist?

  11. gruenehilfebw Says:

    Kein Plan was die „BH“ ist. Mögliche Nachweiszeiten stehen im Artikel. Bei „täglichem“ Konsum, bis zu 3 Monate.

Gebe uns ein Kommentar zum Artikel: